Heute gab´s Histo-Rallye-Geschehen vom Feinsten für uns – allerdings vom Streckenrand aus. Für unseren Sponsor POLYTOP haben wir heute Morgen das Helferteam für die MainRalllye verstärkt. Von den Teilnehmern der Rallye wurde nach dem morgendlichen Start in der Klassikstadt Frankfurt die POLYTOP-Firmenzentrale in Neuberg angefahren. Nach einem kurzen Zwischenstopp mit Möglichkeit zur Stärkung bzw. zum Aufwärmen für die Carbiofahrer erhielten die Teilnehmer hier das nächste Bordbuch und gingen weiter auf Tour.

Nach dem Zeltaufbau, dem Bereitlegen aller Listen und Unterlagen haben Jessie und ich unseren Posten im Zelt an der Einfahrt bezogen. Einmal Bordkarte und den fiesen Fragebogen abgeben, bitte…!!

Da war´s noch ruhig. Warten auf die ersten Teams. Wenn´s auch etwas frisch war – die Sonne schien ja schon mal.

Wie wir von manchen Teilnehmern beim Einfahren in die Pause hörten, hatten es die Aufgaben auf dem Weg dorthin ziemlich in sich. So mancher Beifahrer wirkte fast froh, mal durchschnaufen zu können.

Es waren wieder wunderschöne Autos unterwegs. Leider blieb uns keine Zeit (wir mussten ja fleissig Uhrzeiten in Listen eintragen). Deswegen sind alle Fotos vom POLYTOP-Geschäftsführer höchstpersönlich geknipst. Vielen Dank!

Typisches Histo-Rallye-Bild: die Beifahrer studieren die Unterlagen, während sich die Fahrer stärken.

Codename „Zipfelmütze 1“ und „Zipfelmütze 2“. Der nächste Event wird aber wieder als Fahrende bestritten.

Aber es war doch schön, mal wieder Rallyeluft zu schnuppern. Das sollte mich ausreichend motivieren nun endlich in der Garage klar Schiff zu machen und unseren Rallye-Youngtimer auszumotten (der lt. Saisonkennzeichen schon seit 4 Wochen wieder fahren darf).

Hier gibts noch weitere Bilder in der Gallery: