Loeb und Peugeot weiten sportliche Zusammenarbeit auf die gesamte Saison 2016 aus

Nach der „DAKAR 16“ geht es weiter: Der französische Rallye-Rekordweltmeister Sébastien Loeb hat sich dem Marathon-Werksteam von Peugeot Sport für die komplette Saison 2016 angeschlossen.

„Ich bin sehr froh darüber, dass Sébastien Loeb im kommenden Jahr ein fester Bestandteil unseres Teams sein wird“, so Peugeot-Markenchef Maxime Picat.
„Seine Fähigkeiten als Rennfahrer und das Potenzial von Peugeot Sport bilden eine vielversprechende Kombination für die Aufgaben, die vor uns liegen. Zusätzlich zu den außergewöhnlichen Fahrkünsten steht Sébastien ebenso für eine Einstellung im Motorsport, mit der sich Fans auf der gesamten Welt identifizieren.“

Der erste Auftritt für Sébastien Loeb mit Peugeot im kommenden Jahr ist gleich das Highlight: Im Januar steuert er unter Mithilfe seines langjährigen Beifahrers Daniel Elena einen von vier Peugeot 2008 DKR16 bei der Rallye Dakar. Im Laufe der Saison folgen Teilnahmen an weiteren Marathonrallyes. Neuland für den Franzosen, dessen Karriere hauptsächlich von fast zwei Jahrzehnten Rallye-WM geprägt ist. Zudem stellte „Super-Séb“ beim Pikes Peak International Hill Climb 2013 mit einem modifizierten Peugeot 208 T16 einen neuen Streckenrekord auf.

„Das Engagement bei Peugeot ist eine prima Gelegenheit, meiner Karriere eine weitere Facette hinzuzufügen“, sagt Sébastien Loeb. „Ich befinde mich mitten in der Lernphase. Einen großen Schritt habe ich im vergangenen Monat mit der Teilnahme an der Rallye Marokko gemacht. Es ist mir eine große Ehre, weitere Erfahrungen zusammen mit PSA Peugeot Citroën zu sammeln. Die Gruppe hat mich bei meinen neun Rallye-WM-Titeln, einigen Siegen in der Tourenwagen-WM und dem Pikes-Peak-Abenteuer begleitet.

Im Internet berichtet Peugeot unter www.peugeot-sport.com und www.redbullcontentpool.com von seinem Projekt.