Von uns aus gesehen irgendwo kurz hinter dem Hockenheimring liegt Kronau. Und genau dort fand letzten Sonntag ein Automobil-Slalomtraing für jedermann statt.

Für uns Grund genug, – nach einem erlebnisreichen Abstecher zum Hockenheimring – sich auf den Weg ins Badische(?) zu machen.

Nach Begleichen der Startgebühr von 30,- Euro, einer kleinen technischen Kontrolle und der Papierabnahme konnten wir uns in die Startaufstellung einreihen. Fahren konnte jeder soviel er wollte, einfach nach dem Lauf hinten wieder anstellen. Ganz einfach und stressfrei.

(Achtung: Spaß) Ojeoje! Nach ein paar Mal Helm auf- und abziehen ist die schöne Sonntagsfrisur natürlich im Eimer. Ich werde mir ein T-Shirt machen: „Heute mit Helmfrisur“

Fabians Golf wirkt ganz unschuldig im Vorstart.

Ja, wo fahren sie denn? Beim ersten Lauf musste man sich naturgemäß im, mit Pylonen abgestecktem, Parcour auf dem Gelände des Motorrad-Fahrsicherheits-Zentrums erstmal orientieren.

kron_03.jpg

Das, naja sagen wir mal, mittelpreisige Straßenfahrwerk der Marke LowTech (Heisst wirklich so!! *lol*) im Golf, hielt Fabian nicht davon ab, bei jedem Lauf schneller zu werden. Außerdem kein Hütchen geschmissen, keinen Zaun o.ä. umgefahren – ein voller Erfolg.

kron_07.jpg

Slalom mag von Aussen harmlos aussehen, wenn man nicht gerade einen 200+ PS Gruppe-H-Boliden bewegt. Aber IM Auto wirkt es auch bei einem fast serienmäßigem Auto recht aufregend. Für meine liebste Beifahrerin Jessie war das Slalomtraining eine seltene Gelegenheit, das mal zu erleben.

kron_08.jpg

Mein oller Peugeot scheint noch so hoch, dass ich wohl über die Pylonen DRÜBER fahren könnte, ohne sie umzuschmeissen 😉

Danke für Bilder an:
www.motorsport-michel.de

Weitere Infos:
www.alfa-schriese.de
www.rennsportforum.de