Am 11. Oktober sind wir einer Einladung zum 10. Oldtimer-Festival Uettingen gefolgt und haben uns trotz sehr gemischtem Wetter auf den Weg nach Nordbayern gemacht.

uett_00.jpg

In der stilvollen Umgebung von Schloss Wolffskeel trafen sich Sammler und Freunde von historischen Fahrzeugen aller Art. Für uns zählt Uettingen zu einer der schönsten Veranstaltungen und ist auf jedenfall einen Ausflug zum Saisonende wert.

uett_11.jpg

Sonntag morgens um 8.00 Uhr ist die Welt übrigens auch noch auf der A66 in Ordnung. Noch schöner war aber unsere Fahrtstrecke durch den morgendlich-nebligen Spessart über kurvige Nebenstraßen.

uett_01.jpg

Im Schlosshof parkten Motorräder, Schlepper, PKW und Militärfahrzeuge aus den letzten Jahrzehnten. Die Teilnehmerzahl blieb wettergemäß hinter der letzjährigen zurück – auch wenn für ein Stündchen die Sonne etwas lachte.

uett_02.jpg

uett_03.jpg

uett_04.jpg

uett_05.jpg

w123 mit V8 ?!

uett_06.jpg

uett_07.jpg

uett_08.jpg

uett_09.jpg

uett_10.jpg

Mittagessen im Schlossgarten: Ein Highlight jenseits von Bratwurst und Steakbrötchen! Die Portionen waren ordentlich und die Preise akzeptabel.

uett_12.jpg

uett_13.jpg

Ein Marcos von innen. Dafür würde sich das Abnehmen mal lohnen.

uett_14.jpg

Schön, dass doch nicht jeder Traction Avant schwarz lackiert ist.

uett_15.jpg

In Uettingen ist man für alle Arten von Old- und Youngtimern offen (außer vielleicht für BMW Oberklasse-Youngtimer 😉 )

uett_16.jpg

uett_17.jpg

uett_18.jpg

Eine kleine Bitte an die Veranstalter gäbe es da noch: Vielleicht lässt sich die Baujahrsgrenze für teilnehmende Autos klarer kommunizieren? Dann gibt es keine Irritationen, ob man auf den Platz fahren darf oder eben nicht…