Automobil-Slalom: Idealer Motorsport für Einsteiger. Automobil-Slalom – kurz Autoslalom – ist eine Motorsportkategorie, die einen leichten Einstieg bietet und gleichzeitig hohe Ansprüche an das fahrerische Können stellt. Die in regionalen Veranstaltungsserien ausgetragenen Rennen sind eine phantastische Gelegenheit, das sportliche Fahrkönnen zu trainieren und dienen oft als Sprungbrett für professionellere Motorsportarten.

img_5770.JPG

Slalomsport gilt als Material schonend, da wenig am Fahrzeug überlastet oder verschlissen wird. Als Plus gelten schnelle Reaktion und Nervenstärke des Fahrers, für einen Sieg sind Fahrkönnen und Fahrzeugbeherrschung ausschlaggebend.

dsc_2296.jpg

Das Prinzip. Autoslalom wird auf Zeit gefahren über eine durch Pylone („Verkehrshütchen“) markierte Strecke bis maximal 5.000 Meter Länge. Die Strecke – Beton- oder Asphaltfläche – wird einzeln von jedem Starter zurückgelegt, die Fahrzeit gestoppt. Ein Wertungslauf dauert etwa ein bis zwei Minuten, dabei wird um jede Zehntelsekunde gekämpft.

img_0390.JPG

Neben vielen regionalen Rennserien und Meisterschaften wird eine Deutsche Meisterschaft sowie die Deutsche Rennslalom-Meisterschaft veranstaltet. Sie wird als Königsklasse im Slalomsport angesehen, dort erreichen die Autos oft eine Durchschnittsgeschwindigkeit weit von über 100 km/h.

img_0409.JPG

Demmächst mehr Infos in [how-to] Autoslalom-Rennen #2.