Nach der Übernahme durch den britischen Fahrzeugbauer Prodrive im Jahre 2001 war die bekannt Marke Tickford in Australien zunächst Geschichte. Jetzt kehrt der berühmte Name zurück nach Down Under und hat eine große Auswahl an Fahrzeug-Individualisierungen im Gepäck. Den Anfang macht der Ford Ranger der neuesten Generation. Neben vielen weiteren Veränderungen am Design und dem Interieur umfasst das großzügige Paket auch BILSTEIN B8 Gasdruckstoßdämpfer. Dadurch bringt Tickford die deutsche Upside-Down-Technologie nach Down Under.

Der Ford Ranger ist einer der am meisten verkauften Pickups in Australien. Das spezielle Diesel-Tuning von Tickford macht eine Mehrleistung von 15 Prozent und eine Drehmomentsteigerung von bis zu 20 Prozent möglich. Die meisten Ranger-Fahrer sind echte Enthusiasten und wollen neben dem Plus an Power zusätzlich noch ein schärferes Styling für ihren Truck. Aus diesem Grund wählte Tickford die vielseitigen BILSTEIN B8 Gasdruckstoßdämpfer. Nicht nur, dass diese sehr gut mit den 20-Zoll-Felgen des Trucks harmonieren, die deutschen Qualitätsprodukte sind gleichzeitig perfekt geeignet, um längere oder kürzere Federn zu verbauen, da sie in unterschiedlichen Längen bestellt werden können. Tickford bietet die BILSTEIN B8 Gasdruckstoßdämpfer sowohl mit als auch ohne Lift-Kit an.

„Dank des ,ride and handling package’ haben wir ein sicheres und direktes Fahrverhalten auf der Straße erreicht und gleichzeitig die Offroad-Fähigkeiten verbessert“, beschreibt Tony Harris von Tickford die Wirkung der Umbauten. Die Komponenten des Pakets können unabhängig voneinander bestellt werden. „BILSTEIN B8 Dämpfer, unsere eigenen 20-Zoll-Aluminiumfelgen und Reifen vom Typ Goodyear Wrangler passen hervorragend unter die aggressiv aussehende Kotflügelverbreiterung“, meint Harris. Deshalb macht es absolut Sinn, Stoßdämpfer aus Deutschland für einen Pickup tuned in Australia anzubieten.

Foto: Copyright BILSTEIN 2017.