Bad Homburg rückt wieder ins Zentrum des internationalen Automobilsports: Die Kurstadt ist erstmals deutscher Startort für die Rallye Monte Carlo Historique! Ende Januar 2016 geht die Winterrallye in ihre 19. Auflage und ist damit schon fast so legendär geworden wie ihr „großer Bruder“, die Rallye Monte Carlo. Ab sofort und bis zum 9. November werden Anmeldungen entgegengenommen. Die Ausschreibungsunterlagen und Anmeldeformulare können auf der Website des ausrichtenden Automobil-Clubs von Monaco – http://acm.mc/en/rallye-monte-carlo-historique/ – heruntergeladen werden. Teilnehmen dürfen Fahrzeuge, deren Typ bei den Monte-Veranstaltungen zwischen 1955 und 1980 mitgefahren ist.

Bad Homburg will am 28. und 29. Januar die Jahre zwischen 1977 und 1997 wieder aufleben lassen, in denen es Startort für die große Monte gewesen war. Deshalb haben alle Beteiligten für Fahrer, Beifahrer und Serviceteams ein Wohlfühlprogramm geschnürt, das unter den anderen Startorten Glasgow, Oslo, Reims und Barcelona seinesgleichen sucht. Das erwartet die Motorsportler am Startort Bad Homburg:

• Die administrative und technische Abnahme findet am 28. Januar in der großen – und warmen – Werkstatthalle des Bad Homburger BMW/Mini-Händlers B & K statt. Hier werden auch Service und kleinere Reparaturen angeboten. Nach der Abnahme bleiben alle Rallye-Fahrzeuge verschlossen und trocken über Nacht im B & K-Verkaufsraum stehen.

• Ein VIP-Shuttle-Service bringt die Teams und ihr Gepäck zum Vier-Sterne-Hotel Maritim in der Innenstadt, in dem zu Sonderpreisen übernachtet wird, und am nächsten Morgen wieder zurück zu den Fahrzeugen. Der Shuttle wird auch zwischen Maritim-Hotel und der Abendveranstaltung in der Spielbank eingesetzt.

• Die François-Blanc-Spielbank und Bad Homburgs Oberbürgermeister laden die Fahrer- und Serviceteams zu einem exklusiven Empfang mit festlichem Dinner ein – selbstverständlich ohne zusätzliche Kosten für die Teilnehmer. Die Spielbank, dem monegassischen Casino historisch eng verbunden und als „Mutter von Monte Carlo“ bezeichnet, feiert unter anderem mit der Rallye Monte Carlo Historique ihr 175-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass sponsort sie auch die Teilnehmer mit einem „Startgeldzuschuss“, wenn auf den Fahrzeugen Spielbank-Aufkleber angebracht werden.

• Am 29. Januar nehmen die Rallye-Fahrzeuge vormittags vor dem Start für die Zuschauer Aufstellung in der Fußgängerzone. Der Start erfolgt ab 12.30 Uhr im Minutentakt über eine Rampe auf dem Kurhausplatz, wo Automobil-Experte Johannes Hübner die Teilnehmer vorstellt. Dabei sind auch die Teams, die in Oslo auf die Strecke gegangen sind. Sie absolvieren vor dem Kurhaus ihren Re-Start. Bad Homburg, das auf eine mehr als 100 Jahre lange Motosporttradition zurückblicken kann, wird das Ereignis mit Hunderten von Zuschauern gebührend feiern.

Geschnürt haben dieses Paket der AvD, der für die sportliche Ausrichtung des Deutschland-Starts der Rallye Monte Carlo Historique verantwortlich zeichnet, die Stadt Bad Homburg, die Kur- und Kongreß-GmbH, die François-Blanc-Spielbank, das Maritim-Hotel, das Autohaus B & K und nicht zuletzt die Aktionsgemeinschaft Bad Homburg, insbesondere deren Vorsitzender Jörg Hölzer. Zusammen mit Günter Krause als Fahrer hat er bereits vier Mal als „Botschafter Bad Homburgs“ an der Traditionsrallye teilgenommen und in jahrelangen Verhandlungen darauf hingewirkt, dass Bad Homburg nicht mehr „nur“ als Durchgangskontrolle in den Tourenplan aufgenommen wurde, sondern nun einer der fünf europäischen Startorte sein wird.

Weitere Informationen:
http://acm.mc/en/rallye-monte-carlo-historique/
www.bad-homburg.de
www.bad-homburg-tourismus.de