Nach dem Verkauf unseres Transporters, unserem treuen Peugeot Expert Tepee, stellte sich die Frage, welche Alternative es geben kann, um Urlaub, Hundetransport, Einkaufstouren und Fahrspaß zu kombinieren.

Nach der Eingabe unserer gewünschten Eckdaten auf mobile.de wurden wir wieder im Peugeot-Lager fündig: Ein Peugeot 207 SW (also der Kombi) sollte es werden, aber bitte mit mindestens 120 PS. Nach weiterer Recherche stieß Max auf die Ausführung RC mit 174 PS und liebäugelte damit. Die Angebot an RC’s war Deutschlandweit gering, aber da auch unsere Favoriten in der Ausstattung Sport mit 120 PS nicht in unserem näheren Umkreis standen, war das Thema Entfernung relativ.

Eine Auswahl wurde getroffen, mit den jeweiligen Verkäufern Termine vereinbart, unserer Hund zum Hundesitter verfrachtet und die kleine Rundreise konnte beginnen.

Die ersten beiden Fahrzeuge in der Nähe von Bonn bzw. Köln konnten durch diverse Mängeln schnell abgehakt werden, so dass der RC im Kreis Lippe immer interessanter wurde.

Da unser Bekannter aus Rallyekreisen Oliver ganz in der Nähe das Peugeot Autohaus Pape in Lemgo betreibt, arrangierten wir dort die Besichtung. Kurze Zusammenfassung: Das Auto passte, alles andere auch und man wurde mit dem Verkäufer  handelseinig. Unseren Neuewerb ließen wir bei Oli und dem Werkstatt-Team rund um Technik-Profi Saban stehen, um einige notwendige Reparaturen durchführen zu lassen. Ein paar Tage später sollten wir den RC dort abholen können.

Da uns die Gegend sehr gefiel, organisierten wir unsere Anreise mit Zug und Übernachtung in Bad Salzuflen und machten aus der Abholung noch gleich einen Kurzurlaub.

Auf der Heimreise machten wir noch einen Abstecher zum Köterberg, der höchsten Kuppe im Weserbergland. Bei strahlendem Sonnenwetter waren auch andere interessante Autos auf dem Parkplatz am Gipfel und auch auf der weiteren Heimreise waren viele außergewöhnliche Fahrzeuge unterwegs.

Bei einem späteren Ausflug – wieder in die Region Lippe – konnten wir unseren Kombi auf recht sportliche Art und Weise bewegen: Geführtes Fahren auf der Rennstrecke Bilster Berg stand an. Ungewöhnlich mit einem Kombi, aber mit einer Menge Spaß dabei.

Mittlerweile ist unser Kombi zu dem nächsten Besitzer weitergewandert, aber es war eine schöne Zeit mit ihm.