Über 120 Fahrzeuge gehen bei der ADAC Hessen Rallye an den Start!

Mit 99 Nennungen wurde die 100er Schallmauer knapp verfehlt, für die Mannen rund um Rallyeleiter Friedrich Goldstein und Organisationsleiter Frank Preisendörfer ist es aber ein tolles Ergebnis. Mit den rund 30 Fahrzeugen der Slowly Sideways werden so wohl über 120 Fahrzeuge durch das Starttor der Rallye fahren.

Wiederholt sich die Geschichte?
Das fragen sich die Insider der Deutschen Rallye Szene nach dem Sieg von Felix Herbold im Rahmen der ADAC Wikinger Rallye vor rund zwei Wochen. Wie im Vorjahr gewann der Münchner im Ford Fiesta S2000 die Rallye und kommt nun in den Vogelsberg, wo er auch im letzten Jahr mit Co Michael Kölbach seine Klasse unter Beweis stellte und einen weiteren Sieg in der Deutschen Rallye Meisterschaft für sich verbuchen konnte. Mark Wallenwein – derzeit Leader der Meisterschaft – wird sicher versuchen seinen zweiten Platz aus dem Jahre 2010 zu toppen und im Vogelsberg ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Der Stuttgarter bringt einen Skoda Fabia S2000 an den Start. Der dritte S2000 im Feld – ein Ford Fiesta – wird von Peter van Merksteijn jr. gesteuert. Der 30jährige verfügt über Erfahrungen in der Rallye Weltmeisterschaft und konnte im letzten Jahr im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland mit dem neunten Rang sogar WM-Punkte für sich verbuchen. Weiterlesen