Am kommenden Wochenende (2.–3. Juli) wird im schwedischen Höljes der sechste Lauf der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft ausgetragen. Das Team Peugeot Hansen will mit dem Peugeot
208 WRX beim Heimrennen endlich den ersten Saisonsieg einfahren.

Das französisch-schwedische Team liegt vor dem anstehenden WM-Lauf auf dem zweiten Rang in der Teamwertung und mit Sébastien Loeb auf Platz drei in der Fahrerwertung. In Höljes sollen möglichst viele WM-Punkte eingefahren werden, um im Titelkampf weiter Boden gutzumachen.

Nach drei Podestplätzen in Folge (Platz zwei in Belgien, Rang drei in England und Position zwei in Norwegen) sind Timmy Hansen und Sébastien Loeb fest entschlossen, für das Team Peugeot Hansen bei dessen Heimspiel ein weiteres Topergebnis einzufahren.

Die Peugeot Hansen Academy tritt in Höljes ebenfalls mit zwei Peugeot 208 WRX an. Davy Jeanney und Kevin Hansen starten beim Lauf der FIA-Rallycross-Europameisterschaft. Kevin Hansen liegt dort nach Siegen bei den beiden ersten Veranstaltungen souverän an der Tabellenspitze.

Vor dem Lauf in Schweden hat das Team Peugeot Hansen eine weitere Folge seiner Serie „WorldRX Inside“ auf YouTube veröffentlicht. Unter https://youtu.be/U0b2V43DEmI erklärt Davy Jeanney das Geheimnis der schnellen Starts des Peugeot 208 WRX.

STIMMEN AUS DEM TEAM

Kenneth Hansen (Teamchef)
Wir können es nicht erwarten, dass es wieder losgeht. Höljes ist eine der tollsten Strecken in der Meisterschaft. Alle Fahrer lieben sie, denn sie bietet von allem etwas. Dazu gehören auch Sprünge und überhöhte Kurven. Wir kennen sie gut und hoffen, dass wir mit dem leicht weiterentwickelten Peugeot 208 WRX um den Sieg kämpfen werden.

Sébastien Loeb (Peugeot 208 WRX #9, Team Peugeot Hansen)
Höljes ist der erste Kurs, zu dem ich in diesem Jahr reise, den ich bereits kenne. Es ist ein großartiger Austragungsort, aber meine skandinavischen Konkurrenten kennen ihn ebenfalls sehr gut, da sie dort schon oft angetreten sind. Ich habe in Höljes bereits getestet. Die Strecke ist sehr komplex. Es gibt viele blinde Kurven, und es ist entscheidend, dass man immer die Ideallinie trifft. Mir wurde erzählt, dass die Atmosphäre dort einmalig ist.

Timmy Hansen (Peugeot 208 WRX #21, Team Peugeot Hansen)
Höljes ist nicht nur meine Lieblingsstrecke, das ganze Event ist einfach magisch. Neben Lohéac ist es eines der Rennen, die jeder Fahrer unbedingt gewinnen will. Im vergangenen Jahr waren wir dem Sieg ganz nahe, denn ich habe als Erster die Ziellinie überquert, bevor ich auf Platz zwei zurückversetzt wurde. Die Strecke macht mir viel Spaß, und die vielen Zuschauer sorgen für eine besondere Atmosphäre. Das Rennen findet nur kurz nach der Mittsommernacht statt, die in Schweden groß gefeiert wird. Der Kurs liegt weit im Norden des Landes, und es bleibt fast die ganze Nacht hell. Auch dadurch ist die Atmosphäre einzigartig.

Fahrerwertung nach Lauf 5:
1. Mattias Ekström (EKS, Audi S1), 125 Punkte
2. Petter Solberg (Petter Solberg World RX Team, Citroën DS3), 120 Punkte
3. Sébastien Loeb (Team Peugeot Hansen, Peugeot 208 WRX), 83 Punkte
7. Timmy Hansen (Team Peugeot Hansen, Peugeot 208 WRX), 68 Punkte
12. Davy Jeanney (Peugeot Hansen Academy, Peugeot 208 WRX), 41 Punkte

Teamwertung nach Lauf 5:
1. EKS, 195 Punkte
2. Team Peugeot Hansen, 151 Punkte
3. Volkswagen RX Sweden, 117 Punkte