Letzten Sonntag gab´s für uns neben dem schönen Wetter einen weiteren Grund, endlich mal die seit knapp einem Jahr eröffnete Klassikstadt Frankfurt zu besuchen: die diesjährige creme21-Rallye hatte hier ihren Zieleinlauf.

Also auf in den absoluten Youngtimer-Overkill… 🙂

Schon beim Anblick der ersten Rallyeteilnehmer wurde uns (mal wieder…) schmerzlich bewusst, dass wir nicht jünger werden – die 80er und frühen 90er Jahre sind endgültig im Klassikersegment angekommen.

Auch im Gebäude der Klassikstadt, wo ähnlich dem Konzept der „Meilenwerke“ Oldtimer-Gewerbebetriebe neben anmietbaren Abstellflächen für klassische Fahrzeuge untergebracht sind, dominiert in der einen oder anderen Ecke bereits Plastik über Chrom. 😉

Aber wir wollen mal nicht übertreiben… ein paar Oldtimer sind auch noch da!

Das Konzept der Klassikstadt gefällt. Die historische Bauaubstanz wurde soweit möglich erhalten und durch moderne, jedoch schlichte Einbauten ergänzt. Zusammen mit den zahlreichen klassischen Fahrzeugen aller Couleur ergibt sich eine ganz besondere Atmosphäre.

Verzinkte Abschlusswinkel… ein Klassiker an (fast) jedem Landy! 😉

Mal schnell in Gedanken die Bargeldreserven überschlagen… Mist, langt net!

Genug von drinnen… schnell wieder raus in die (Capri-)Sonne!