Der Mini ist eine Legende auf vier Rädern, seine Fans sind treu und reiselustig. In diesem Jahr trafen sie sich in der norditalienischen Provinz Mugello zum International Mini Meeting (IMM) 2013. Die Traditionsveranstaltung, die 1978 ins Leben gerufen wurde und an jährlich wechselnden Orten stattfindet, ist das weltweit größte Treffen der Mini Club Szene. Vom 16. bis zum 19. Mai 2013 wurde das Veranstaltungsgelände in Scarperia, nördlich von Florenz und unweit des Autodromo Internazionale del Mugello gelegen, zum Treffpunkt für die Fans des Mini.

Live-Konzerte, Fahrzeug-Ausstellungen, Wettbewerbe, gemeinsame Ausfahrten und jede Menge Party-Action standen auf dem Programm. Zugleich ist das IMM immer ein Spiegelbild der faszinierenden Geschichte des britischen Kleinwagen-Originals. Nirgendwo sonst versammeln sich so viele Vertreter aus unterschiedlichen Abschnitten der Markenhistorie: von liebevoll gepflegten Klassikern aus den Anfangsjahren bis zum individuell gestylten MINI aus aktueller Produktion.

Auch in Mugello parkten daher frühe Exemplare des Morris Mini-Minor und des Austin Seven neben frisch eingefahrenen MINI des Jahrgangs 2013. Der MINI Clubman traf auf seinen Urahn, den Morris Mini-Traveller. Der Mini Cooper S aus den 1960er-Jahren, einst Basis für die bei der Rallye Monte Carlo erfolgreichen Rennfahrzeuge, stellte sich dem Vergleich mit dem MINI John Cooper Works. Und weil das IMM ein echtes Familientreffen ist, ließen sich auch die weniger bekannten Verwandten dort sehen: so etwa der Wolseley Hornet und der Riley Elf, nobel ausgestattete Kleinwagen, die – ebenfalls schon in den 1960ern – die Gene des classic Mini auf zwei weitere Marken der British Motor Corporation übertrugen.

Als besondere Reminiszenz an das Gastgeberland fand außerdem auf der Rennstrecke von Mugello eine Innocenti Mini Parade statt. Die italienische Ausführung des Kleinwagens, die technisch und zunächst auch äußerlich auf dem britischen Original basierte, wurde ab 1965 in Mailand produziert. Vor 20 Jahren lief dort das letzte Exemplar dieses, zwischenzeitlich mehrfach überarbeiteten, Modells vom Band.

Ein Teilemarkt, Präsentationen von Mini Clubs aus verschiedenen Ländern, Slalom- und Drift-Wettbewerbe sowie Testfahrten in aktuellen MINI Modellen gehörten ebenfalls zu den Aktivitäten des IMM-Wochenendes. Darüber hinaus auch Abstecher nach Pisa, Siena und Florenz.