Die Hankook Cup- und Tourenwagen Trophy wächst weiter! Derzeit sind knapp 60 Fahrer eingeschrieben, die mit ihren Fahrzeugen an den sieben Wertungsläufen teilnehmen wollen. Mit weiterhin stabilem Reglement, so ist der Hubraum auf 3,6 Liter begrenzt, was für eine Leistungsdichte innerhalb der Meisterschaft sorgt, geht man in die sechste Saison. Der traditionelle Saisonauftakt geht einmal mehr beim Preis der Stadt Stuttgart vom 17.-19. April 2015 im badischen Motodrom von Hockenheim über die Bühne.

Die Serie für ehemalige STW und Cup-Fahrzeuge sowie Tourenwagen nach 24h Spezial bzw. Gruppe A, B und N Reglement ist nicht nur auf Hockenheimring und Nürburgring unterwegs, auch die Strecke von Spa-Francorchamps ist wieder im Kalender zu finden. Der Formel 1 Kurs in den Ardennen ist für viele der Fahrer ein echtes Highlight in der Saison, ist der rund 7 Kilometer lange Kurs doch eine echte Herausforderung für Mensch und Material.

Der Dünenkurs von Zandvoort an der niederländischen Nordseeküste wird zu Pfingsten im Rahmen eines Einladungsrennens erstmals unter die Räder genommen. Ein weiteres Einladungsrennen findet auf dem Traditionskurs von Zolder statt.

Spanien lässt grüßen…
Die zahlenmäßig größte Gruppe im Starterfeld vertraut auf den Seat Leon in verschieden Konfigurationen, gleich elf der schnellen spanischen Coupes sind in der Starterliste zu finden. Der ein oder andere wie z.B. Manfred Lewe, der ein Ex-WTCC Auto an den Start bringt, sind sicher für einen Gesamtsieg gut und können den Porsche 996 Fahrern Paroli bieten.

Jugend forsch!
Das Konzept geht auf, jungen Fahrern im Rahmen der Hankook Cup- und Tourenwagen Trophy den Wechsel vom Kart in den Tourenwagensport zu ermöglichen. So geht der letztjährige Meister, Michel Adler, in diesem Jahr jetzt schon in der VLN an den Start. Bereits 16jährige können erste Erfahrungen im Automobilrennsport sammeln. Der Vizemeister des Vorjahres Lukas Korsch (Renault Clio) oder auch der Juniorenmeister des Jahres 2013, Daniel Haager, mittlerweile vom Renault Clio auf einen leistungsstärkeren Honda Civic gewechselt, werden alles daran setzen, bei den etablierten Fahrern mitzumischen.

Meisterschaftskampf
Die Nachfolge von Vorjahresmeister Peter Schaub, der im letzten Jahr mit dem VW Polo den Titel holen konnte, ist sicher heiß umkämpft. Die Leistungsdichte in der Spitze ist noch einmal größer geworden. Die Meisterschaftsentscheidung führt aber über die Klassenwertung, gilt es hier doch möglichst viele Klassenkonkurrenten hinter sich zu lassen. Bei den 24h Spezial Fahrzeugen bis 2000ccm bzw. 3000ccm wo wahrscheinlich bis zu acht Fahrzeuge pro Klasse unterwegs sind, sind die größten Chancen Richtung Titel zu sehen.

Neben einer gesunden Portion Ehrgeiz, die im Rennsport sicher gegeben ist, soll aber auch der Spaß und die Gemeinschaft in unserer Serie nicht zu kurz kommen. Beim Schlendern durch das Fahrerlager, wozu wir alle gerne einladen, kann man sich hiervon überzeugen…
Termine 2015

21. März 2015 Einstellfahrten, Nürburgring
17. – 19. April 2015 Hockenheim – Preis der Stadt Stuttgart
22. – 24. Mai 2015 Pinksterraces – Zandvoort *
05. – 07. Juni 2015 Historic Trophy Nürburgring
17. – 19. Juli 2015 Youngtimer Festival Spa
21. – 23. August 2015 Zolder Historic Super Prix *
09. – 11. Oktober 2015 RGB Saisonfinale Nürburgring GP-Kurs
23 – 25. Oktober 2015 ADAC Westfalentrophy Nürburgring GP-Kurs

* Einladungsrennen

Web www.cup-tourenwagen-trophy.de
Facebook www.facebook.com/cup.tourenwagen.trophy
Twitter www.twitter.com/cuptourenwagen
Instagram www.instagram.com/cupundtourenwagentrophy
Youtube www.youtube.com/cupundtourenwagen
Vimeo www.vimeo.com/cupundtourenwagentrophy