Nächstes Wochenende veranstaltet der MSC „Rund um Schotten“
zum sechsten Mal einen Gleichmäßigkeits-Bergpreis auf der
ehemaligen Bergrennstrecke des Schottenrings.

berg_08.jpg

Es werden über 150 Autos (bis Bj. ´83) und Motorräder (bis Bj. ´80)
kurz hinter dem Ortsteil Rudingshain an den Start gehen.

berg_04.jpg

Die 3,2 km lange Strecke führt von dort durch das „Karusell“ mit
zwei Serpentinen zur Kreuzung „Poppenstruth“.
An diesen beiden Stellen befinden sich auch, neben dem Startbereich,
die besten Zuschauerplätze.

berg_11.jpg

In 3 Traings- und 3 Wertungsläufen geht es für die Piloten nicht
um den Topspeed, sondern um gleichmäßige Fahrzeiten.
Der Fahrspaß wird aber sicher nicht zu kurz kommen.

berg_01.jpg

Stau im Vorstartbereich  😉

Am Samstag starten die ersten Fahrzeuge um 13.00 Uhr zu den
Trainingsläufen. Am Sonntag gehts mit den Wertungsläufen schon
um 8.30 Uhr los.

berg_02.jpg

Drangvolle Enge in einem der Fahrerlager.
Das Starterfeld ist gut gefüllt.

berg_03.jpg

In der „Sporttouristik-Klasse“ dürfen auch Beifahrer die wunder-
schöne Strecke genießen.

berg_05.jpg

Prinzengarde: Die Fahrer der ausgeschriebenen NSU-TT-Trophy
tauschen sich vor ihrem Start noch ganz entspannt aus.

berg_06.jpg

Der weiße „Volksporsche“ schient mit Sportreifen und Käfig
bestens gerüstet für den Bergpreis.

berg_07.jpg

Schwarz-gelber Renner? Ja, aber von Renault 😉
Im Hintergrund J. Fechters VW Scirocco I.

berg_09.jpg

NSU Spyder aus Holland

berg_10.jpg

Fluchtzwerge: Die Autobianchi A112 warten auf ihren Einsatz.

Einige Informationen und Bilder finden sich auf der Webseite
des Veranstalters:

www.schottenring.de