Essen Motor Show präsentiert rund 200 private Fahrzeuge in der tuningXperience

Nahezu alle Spielarten des Tunings vereint in einer Show: Vom 26. November bis zum 4. Dezember (25. November: Preview Day) setzt die tuningXperience auf der Essen Motor Show Maßstäbe. Die Fans erwarten in den Hallen 1A und 12 der Messe Essen rund 200 aufwendig veredelte Fahrzeuge – so viele wie noch nie. Besonders beliebt bei den Tunern sind nach wie vor Breitbauten und Youngtimer: ein Trend, der sich bereits im vergangenen Jahr andeutete und nun seine Fortsetzung findet. Darüber hinaus präsentiert die tuningXperience die gesamte Bandbreite der Szene von moderat modifizierten Daily Drivern über performanceorientierte Rennboliden bis zu detailverliebten High End Showcars.

Der Fahrzeugmix überzeugt erneut in Sachen Qualität und Vielfalt: Aktuelle Modelle wie Audi A5, Mercedes-Benz CLS und Skoda Octavia RS stehen neben Klassikern wie BMW E21, Porsche 924 und VW Käfer, ergänzt durch Raritäten wie Infiniti G37, Jaguar XF und Scion FR-S. Hinzu kommen asiatische Importfahrzeuge à la Hyundai Genesis Coupé, Mazda RX-7 und Nissan 370Z sowie US-Cars wie 1948 Ford Deluxe Coupé und Chevrolet Silverado. Weitere seltene Fabrikate wie beispielsweise ein NSU TT flankieren Volumenmodelle wie Opel Astra, Seat Leon und VW Golf. Fans exklusiver Exponate erfreuen sich unter anderem an Audi R8, Lamborghini Murciélago LP640, Maserati GranTurismo S und Porsche 911. Mehrere Exoten vom getunten Familien-Van bis zum E-Auto runden die Show ab.

Der Trend geht in die Breite – und Tuning wird klassisch

Zwei Trends bestimmten die tuningXperience in diesem Jahr: Zum einen bauen die Tuner mit entsprechenden Kotflügelaufsätzen immer stärker in die Breite. Die Besucher erwartet beispielsweise ein Porsche 964 mit Bodykit von Rauh Welt Begriff (RWB) und ein Nissan GTR im Liberty-Walk-Style sowie verbreiterte Versionen von Mercedes-Benz CL 500, Nissan Silvia und VW Golf 2. Außerdem prägen zunehmend getunte Youngtimer und Klassiker die Hallen. Einen Eindruck vermitteln unter anderem Audi 100 GL, BMW E30 M3, Ford Escort, Mercedes-Benz W 108, Mercedes-Benz W 114, Opel Ascona A, Opel Kadett C Caravan, Porsche 944, VW Käfer Cabriolet und VW Sirocco 1.

„Viele der auf der Essen Motor Show angebotenen Zubehörartikel können in der tuningXperience am Fahrzeug montiert begutachtet werden. Dieses Live-Erlebnis erleichtert den Besuchern die Kaufentscheidung und bringt sie oft auf neue Ideen“, beschreibt Sven Schulz, Mitorganisator der tuningXperience, den Charakter der Sondershow. Dabei präsentiert sich die Szene wie gewohnt international: Die Fahrzeugbesitzer stammen unter anderem aus Belgien, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und Ungarn.

Deutschlands wichtigste Automobilmesse des Jahres

Mit über 500 Ausstellern ist die Essen Motor Show Deutschlands wichtigste Automobilmesse des Jahres mit themenübergreifendem Angebot. Daneben gilt sie als Europas größte und bedeutendste Leistungsshow für sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars. Die Euphorie der Fans befeuern in diesem Jahr auch die Automobilhersteller auf dem PS-Festival: Abarth, BMW, Ford, Peugeot, Renault Sport Deutschland und Skoda präsentieren sich den Besuchern mit Neuheiten und Premieren. Zu den weiteren Attraktionen zählt ein vielfältiges Programm mit Sonderausstellungen, Liveaction in der DMAX-Motorsportarena sowie bekannten Motorsportlern und Szenegrößen.