Keyfacts
Veranstaltung: 9. LOCO-SOFT ADAC Rallye Oberberg
Strecke: Rallyezentrum in Lindlar
Streckenlänge: 6 WPs über ca. 35 km davon 2,80 km Schotter
Wetter: bewölkt und Regen, 12°C

Wenn die Favoriten straucheln, freut sich der Dritte. Axel Potthast/ Elmar Pernsch (Gardelegen/Ribbesbüttel), die Meister des Jahres 2012 feierten mit dem Ford Escort RS 2000 ihren ersten Saisonerfolg. „ Die Strecken waren toll hier im bergischen Land und dann noch der einsetzende Regen, das war richtig anspruchsvoll. Da hat sich die 5 stündige Anreise echt gelohnt“, so Potthast, der sich nun auf sein Heimspiel im Rahmen der Visselsfahrt/Rallye Buten un’ Binnen freut.

Die schnellsten bei den YOUNGTIMERN waren aus unterschiedlichen Gründen nicht im Abschlussklassement zu finden. Georg Berlandy hatte beim Aufziehen der Reifen einen wesentlichen Fehler begangen, Walter Gromöller ging auf der letzten WP die Straße aus und stellte den Opel Ascona 400 an einen Hinkelstein. Schön zu sehen war der Kampf an der Spitze wo Walter Gromöller auch zwei Bestzeiten für sich verbuchen konnte und Berlandy somit nicht allein auf weiter Flur war.

Ihr bestes Resultat in der YOUNGTIMER RALLYE TROPHY feierten mit dem zweiten Gesamtrang Ralf (Hürth) und Frank Merten (Köln), die damit auch in der Gruppe A bis 2000ccm siegreich waren.

Viel Arbeit vor der Brust hat der Zweitplatzierte der 2 Liter Klasse, und Gesamtdritte der Quertreiber-Fraktion, Heinz-Robert Jansen. „Ich war ein wenig spät auf der Bremse, das Heck ist beim Anbremsen ausgebrochen und schon ging es quer in die Strohballen.“ Erik Wolfertz (Remscheid) von der veranstaltenden RG Oberberg nutzte seinen Heimvorteil und komplettierte mit Co-Christoph Kasper (Darmstadt) die Top3 der verbesserten Tourenwagen bis 2000ccm.

Im Duell der Gruppe A Fahrzeuge über 2 Liter Hubraum waren es Frank Esser/ Ulrich Windt (Kerpen/Ottersberg), die im Ford Sierra Cosworth 2WD die Oberhand vor Jürgen Schmidt/Fritz-Walter Vohl (Werl/Berod) im BMW 325 i behielten.

„Wir sind auf der dritten Prüfung heftig aufgeschlagen und der Auspuff ist gerissen“, trotz diesem Leistungsmanko und Soundgewinn war das VW Golf GTI Team Helmut Spangenberg (Aachen) und Jürgen Seidel (Monschau) in der 1600er Klasse nicht zu schlagen.

Fast vorbei gewesen wäre die Rallye auch schon auf der ersten Schleife für Rüdiger Baehr. „Dank der Streckenposten sind wir weiter mit dabei“, so der KZF-Händler glücklich im Regrouping. Mit May Prosser (Geisig) auf dem heißen Sitz gewann der Düsseldorfer so noch die Gruppe 4 Wertung im Porsche Carrera 911 RSR.

Mit einer Doppelveranstaltung auf dem IVG-Gelände in der Nähe von Liebenau geht es Ende Juni für die Rallye-Jungs weiter.

Web: www.youngtimer.de
Facebook: www.facebook.com/youngtimer.rallye.trophy

Terminkalender Youngtimer Rallye Trophy 2015

08. März 2015  ADAC Rallye Kempenich – Rallye 70 –
11. April ADAC Rallye Westerwald – Rallye 35 –
03. Mai 2015  ADAC Rallye Oberberg – Rallye 35 –
27. Juni 2015 Rallye Buten un‘ Binnen/Visselfahrt 2x – Rallye 35 –
01. August 2015 ADAC Rallye Oberehe – Rallye 35 –
05. September 2015 ADAC Rallye Mittelhessen – Rallye 70 –
10. Oktober 2015 ADAC Rallye Bad Emstal – Rallye 70 –
13.- 15. November 2015 ADAC Rallye Köln-Ahrweiler – National A –