So oft kommt es anders als man denkt. Letzten Herbst wurde uns ein Peugeot 205 CTI (also das Cabrio auf Basis des 205 GTI) von unserem Freund „Dr. GTI“ Michael angeboten, als wir ihn und seine Familie in Celle besucht haben.

306Cab_Blog_003 306Cab_Blog_002

Nach einiger Überlegerei haben wir uns trotz des fairen Preises und vertrauenswürdigen Autos dagegen entschieden, weil: Eigentlich können wir uns nicht noch einen weiteren Youngtimer erlauben – auch wenn das Offenfahren reizt.

306Cab_Blog_005 306Cab_Blog_004

Aus beruflichen Gründen konnten wir uns im Winter nicht um unseren Rallye-309 kümmern. So kam es, wie es kommen musste. Am 1. März waren die Saisonkennzeichen wieder gültig, aber das Auto stand immer noch ungetüvt auf Böcken in der Halle.

306Cab_Blog_006 306Cab_Blog_007

Wieder Überlegerei: Wie wird die Saison 2013? Was machen wir, was schaffen wir? Welche Rallye wird gefahren? Das Ergebnis war ein „Saisonstart“ im September bei der Histo Day&Night-Rallye im Spessart. Bis dahin sollte ein günstiges Cabrio ohne Wartungsstau entzugslindernd wirken und der 309er abgemeldet bleiben.

306Cab_Blog_008 306Cab_Blog_009

Nach knapp 3 Wochen auf mobile.de und autoscout24.de ist das neue Pferd im Stall… pardon, der neue Löwe im Käfig ein Peugeot 306 Cabrio 2.0 mit 121 PS – wenigstens der zweitgrößte Motor – mit schwarzem Leder, Hardtop, frischem Tüv und keinem sofortigen Handlungsbedarf. Außer wenn man ich ist…!

306Cab_Blog_010 306Cab_Blog_012

Kosmetisch gibt es einiges zu tun, aber dank unserer Freunde bei der Polytop GmbH in Neuberg, die das Cabrio als Schulungsobjekt hernahmen, sind wir schon ein großes Stück weiter. Jetzt sinds nur noch 1.574 Kleinigkeiten.

306Cab_Blog_001